Dokumente rechtskonform. digital. archivieren?
DE

von Thomas Hepp

Warum verlassen sich KMU auf IT-Dienstleister für effektive Archivierungslösungen?

Warum KMU auf IT-Dienstleister vertrauen: Einblicke in eine entscheidende Partnerschaft

Die Zusammenarbeit zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und IT-Dienstleistern basiert auf einer Vertrauensbeziehung, die für beide Seiten von grossem Wert ist. Doch was sind die Gründe für dieses Vertrauen? Hier erforschen wir, warum KMU sich häufig auf externe IT-Experten verlassen und welche Vorteile sich daraus ergeben. Könnte es sein, dass die Flexibilität und Skalierbarkeit, die IT-Dienstleister bieten, entscheidend für den Erfolg moderner KMU sind?

Ressourcenmangel intern bewältigen

Einer der Hauptgründe, warum KMU externe IT-Dienstleister engagieren, ist der oft spürbare Mangel an internen IT-Ressourcen. Viele KMU haben Schwierigkeiten, qualifiziertes IT-Personal zu finden und zu halten. Externe Dienstleister füllen diese Lücke nicht nur, sie bringen auch spezialisierte Kenntnisse mit, die oft intern nicht verfügbar sind. Dies ermöglicht es KMU, auf Expertise und technologische Neuerungen zuzugreifen, ohne eigene Ressourcen aufbauen zu müssen.

Komplexität der Technologie managen

Mit der Zunahme der technologischen Möglichkeiten wächst auch die Komplexität der IT-Infrastrukturen in KMU. Von Hybrid-Clouds über Compliance-Anforderungen bis hin zu Sicherheitsfragen — externe IT-Dienstleister bieten das Know-how, um diese komplexen Systeme effektiv zu verwalten. Ihre Fähigkeit, technologische Herausforderungen zu navigieren, macht sie zu einem unverzichtbaren Partner für KMU, die ihre IT-Landschaft modernisieren oder erweitern möchten. Es ist entscheidend, dass IT-Dienstleister ihre Rolle bei der Unterstützung von KMUs durch digitale Transformationen verstehen und ausbauen.

Flexibilität und Skalierbarkeit erhöhen

IT-Dienstleister spielen eine entscheidende Rolle dabei, KMU dabei zu unterstützen, ihre IT-Prozesse agil und skalierbar zu gestalten. Dies ist besonders wichtig für wachsende Unternehmen, die ihre Kapazitäten schnell anpassen müssen. Externe Dienstleister ermöglichen es, technologische Ressourcen nach Bedarf zu skalieren, was eine flexible Reaktion auf Geschäftsanforderungen und Marktdynamiken erlaubt.

Kosteneffizienz durch Outsourcing

Ein weiterer wichtiger Grund für die Zusammenarbeit mit IT-Dienstleistern sind die potenziellen Kosteneinsparungen. KMU können erheblich sparen, indem sie teure Investitionen in interne IT-Infrastruktur und Personal vermeiden. Stattdessen ermöglicht das Outsourcing von IT-Diensten eine Umverteilung von Budgets, die es KMU erlaubt, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und gleichzeitig von hochwertigen IT-Leistungen zu profitieren.

Konzentration auf das Kerngeschäft

Durch die Auslagerung der IT-Verwaltung können sich KMU voll und ganz auf ihr Hauptgeschäftsfokus konzentrieren. Dies führt zu einer besseren Ressourcennutzung und ermöglicht es Unternehmern, ihre strategischen Ziele effektiver zu verfolgen, ohne durch IT-Fragen abgelenkt oder belastet zu werden. Indem sie sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren, können KMU ihre Wettbewerbsfähigkeit und Marktposition stärken.

Vertrauensbildung durch Zusammenarbeit

Die Grundlage für die starke Beziehung zwischen KMU und IT-Dienstleistern ist das gegenseitige Vertrauen, das durch konsistente, zuverlässige Leistungen und offene Kommunikation aufgebaut wird. IT-Dienstleister, die beweisen, dass sie die spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen ihrer KMU-Kunden verstehen und effektiv adressieren können, festigen diese Vertrauensbeziehung nachhaltig.

Digitale Transformation in KMU: Der Schlüssel zur effizienten Archivierung

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) stehen vor der grossen Herausforderung der digitalen Transformation. Während Produktionsprozesse zunehmend digitalisiert werden, bleiben administrative Prozesse oft hinterher. Ein zentraler Aspekt dabei ist die Archivierung - ein Bereich, der sowohl Kosten sparen als auch die Effizienz steigern kann, wenn er richtig angegangen wird.

Die Notwendigkeit eines kompetenten IT-Partners

Die digitale Welt ist komplex und ständig im Wandel. Für KMU, die sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren möchten, ist die Unterstützung durch einen kompetenten IT-Partner unerlässlich. Dieser Partner hilft nicht nur, digitale Tools zu implementieren, sondern unterstützt auch bei der strategischen Planung der digitalen Transformation.

Digitalisierung der Archivierung: Ein Beispielprozess

Ein wesentlicher Prozess, der oft übersehen wird, ist die Archivierung. Die Bedeutung der sicheren und effizienten Archivierungslösungen wird oft unterschätzt, obwohl sie zentral für die digitale Wirtschaft ist. Digitale Archivsysteme bieten gegenüber traditionellen Papierarchiven zahlreiche Vorteile, darunter bessere Zugänglichkeit und geringere Lagerkosten. Doch der Übergang von einer herkömmlichen zu einer digitalen Archivierung stellt viele KMU vor Herausforderungen.

Phase 1: Evaluierung Zu Beginn steht die Evaluierung der IST-Situation und die Festlegung klarer Ziele. Dazu gehört die Analyse der vorhandenen IT-Infrastruktur und der bestehenden Geschäftsprozesse. Ein umfassendes SOLL-Konzept und Lastenheft wird erstellt, um die Anforderungen genau zu definieren.

Phase 2: Implementierung Nach der Auswahl des passenden Anbieters folgt die Implementierung. Dies umfasst die Einrichtung der Archivierungslösung, Anwenderschulungen und die Integration in bestehende Systeme. Wichtig ist, dass bereits frühzeitig Systemtests werden, um Probleme zu identifizieren und zu beheben.

Phase 3: Betrieb und Weiterentwicklung Der laufende Betrieb erfordert regelmässige Überprüfungen und Anpassungen der Archivierungslösung. Dies stellt sicher, dass das System mit den sich ändernden Anforderungen des Unternehmens Schritt hält. Zudem ist ein zuverlässiger Support essentiell, um die Langlebigkeit und Effektivität der Lösung zu gewährleisten.

Häufige Fragen und Bedenken

Viele KMU haben Bedenken hinsichtlich der Kosten, der Sicherheit und des Managements digitaler Archive. Die Sorgen umfassen den Schutz vor Datenverlust, die Einhaltung von Datenschutzrichtlinien und die Kosten für die Implementierung und Wartung der Systeme. Um die Herausforderungen der IT-Sicherheit zu meistern, können KMU effektive Strategien zur Risikominimierung von IT-Dienstleistern lernen.

  1. Mangelnde interne Kenntnisse: Ein grosser Prozentsatz der KMU gibt an, nicht über ausreichende interne Kenntnisse zu verfügen, um eine E-Archivierungslösung effektiv zu implementieren und zu verwalten.

Hier kommst Du ins Spiel. Als Vertrauensperson kennst du die IT-Landschaft des Kunden auswendig und hilfst ihm.

  1. Unklarheiten über rechtliche Anforderungen:Viele KMU sind unsicher über die spezifischen gesetzlichen Anforderungen, wie z.B. die Vorschriften zur geschäftlichen Aufbewahrung und Datenschutzbestimmungen, die ihre Archivierungssysteme erfüllen müssen .

Für

die rechtlichen Anfoderungen

gibt es Merkblätter und pragmatische Informationen.

  1. Personeller und kultureller Widerstand: Der Widerstand kann sowohl auf der Führungsebene als auch bei den Endanwendern auftreten, was die Einführung komplizierter macht.

Bei der Einführung neuer Software ist es wichtig die gesamte Belegschaft mitzunehmen, um die Akzeptanz und Anforderungen gerecht zu werden.

  1. Sicherheitsbedenken: Bedenken bezüglich der Sicherheit der archivierten Daten, insbesondere im Hinblick auf Datenverluste und unbefugten Zugriff, sind ebenfalls verbreitet.

Unabhängige Zertifitierungen bewerten Lösungen und untersuchen die Einhaltung von gesetzlichen Anforderungen.

  1. Finanzielle Ressourcen: Die wahrgenommenen Kosten für die Implementierung und laufende Verwaltung einer Archivierungslösung stellen für einige KMU ein Hindernis dar .

Software hat heutzutage eine Lebensdauer von sieben Jahren. Früher waren Archive das Gedächtnis eines Klosters. Jetzt sind sie das Gehirn eines Unternehmens. Software ändert sich ständig: sie wird neuer, schneller und besser. Doch die Daten eines Unternehmens bleiben.

Weitere spezifische Bedenken:

  • Der Aufwand für das Scannen von Dokumenten.
  • Bedenken bezüglich Hackerangriffen.
  • Fehlende externe Bereitschaft für digitalen Dokumentaustausch.
  • Die Integration und Komplexität von bestehenden Systemen.
  • Mangel an personellen und zeitlichen Ressourcen

Fazit

Die Investition in eine digitale Archivierungslösung kann eine erhebliche Effizienzsteigerung für KMU bedeuten. Trotz der Herausforderungen lohnt es sich, den Schritt zu wagen, vor allem mit einem starken IT-Partner an der Seite. Die digitale Transformation ist nicht nur eine technische Notwendigkeit, sondern auch eine strategische Chance, um in der modernen Geschäftswelt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Sämtliche Informationen und Fakten stammen aus "E-Archivierung in Schweizer KMU" von Franco Loser in 2023.

Zurück zur Newsübersicht

Dir gefällt, was du liest? Erhalte exklusive News und Tipps für dein digitales Business mit unserem Newsletter.

Die Inhalte dieses Artikels wurden möglicherweise mithilfe von künstlicher Intelligenz optimiert. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen fehlerfrei oder vollständig sind. Die präsentierten Ansichten müssen nicht die des Autors oder anderer beteiligter Personen widerspiegeln. Leser werden ermutigt, die Informationen kritisch zu prüfen.

Nichts verpassen

Im Newsletter geben wir Einblick in neuste Trends und Innovationen. Profitiere von aktuellen Beiträgen für ein erfolgreiches digitales Business.

Newsletter abonnieren
Weitere Beiträge
Warum setzen KMU bei der Archivierung auf IT-Dienstleister?

KMU vertrauen bei der Archivierung auf IT-Dienstleister, um interne Kompetenzlücken zu schließen,

Was ist Blockchain-Timestamping und wofür kann ich es einsetzen?

Blockchain-Timestamping ist eine Methode, die den Erstellungszeitpunkt von digitalen Inhalten genau

Copyright 2024. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Diese Website nutzt Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dient der Einbindung von Inhalten, externen Diensten und Elementen Dritter, der statistischen Analyse/Messung, der personalisierten Werbung sowie der Einbindung sozialer Medien. Je nach Funktion werden dabei Daten an Dritte weitergegeben und an Dritte in Ländern, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau vorliegt und von diesen verarbeitet wird, z. B. die USA. Ihre Einwilligung ist stets freiwillig, für die Nutzung unserer Website nicht erforderlich und kann jederzeit auf unserer Seite abgelehnt oder widerrufen werden.

Dies sind Blindinhalte in jeglicher Hinsicht. Bitte ersetzen Sie diese Inhalte durch Ihre eigenen Inhalte. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo.

user_privacy_settings

Domainname: swidoc.ch
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

user_privacy_settings_expires

Domainname: swidoc.ch
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Speicherdauer der Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

ce_popup_isClosed

Domainname: swidoc.ch
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass das Popup (Inhaltselement - Popup) durch einen Klick des Benutzers geschlossen wurde.

onepage_animate

Domainname: swidoc.ch
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass der Scrollscript für die Onepage Navigation gestartet wurde.

onepage_position

Domainname: swidoc.ch
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Offset-Position für die Onepage Navigation.

onepage_active

Domainname: swidoc.ch
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass die aktuelle Seite eine "Onepage" Seite ist.

view_isGrid

Domainname: swidoc.ch
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die gewählte Listen/Grid Ansicht in der Demo CarDealer / CustomCatalog List.

portfolio_MODULE_ID

Domainname: swidoc.ch
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den gewählten Filter des Portfoliofilters.

Eclipse.outdated-browser: "confirmed"

Domainname: swidoc.ch
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den Zustand der Hinweisleiste "Outdated Browser".
Erfolgsgeschichten

Entdecke, wie Unternehmen wie SEBONA Treuhand mit swiDOC ihre Effizienz steigern.

Services

Mit ergänzenden Dienstleistungen unterstützen wir dich rund um Digitalisierung, Archivierung und Prozesse.

ERP Integration

Vernetze deine Systemlandschaft.

Prozessautomatisierung

Optimiere deine Abläufe.

Scanning Services

Digitalisiere deine Altbestände.

Virtuelles Vertragsmanagement

Halte Verträge aktuell & rechtssicher.

nach Branche
Agenturen

Arbeite völlig papierlos und rechtskonform.

Treuhand

Digitale Ablage und Kollaboration mit Mandanten.

Immobilien

Verwalte Mieterdossiers effizient und sicher.

Metallbau

Zentrale Ablage direkt aus deinem ERP-System.

Handwerk

Verzichte auf die mühsame Papieradministration.

Bauwesen

Digitalisiere Pläne, Verträge, Protokolle & mehr.

nach Einsatzbereich
Finanzwesen

Archiviere Rechnungen & Belege automatisiert.

Personalwesen

Verwalte gesamte Personaldossiers digital.

Administration

Zentralisierte Ablage für deine Verträge.

Was ist neu?

KI-Chatbot – Frage den persönlichen Assistent für schnelle Antworten zu deinen Dokumenten.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close